Knackig durch Krafttraining?

Um diese Frage zu beantworten schlage ich vor, dass wir uns unsere Muskulatur einmal genauer anschauen. Unsere Skelettmuskulatur unterscheidet sich nämlich in zwei verschiedene Fasertypen und zwar in die roten »langsamen« und die weissen »schnellen«.

Die langsamen Fasern

Die »langsamen« Fasern werden als langsam bezeichnet, da sie für Ausdauerbelastungen ausgelegt sind und langsam kontrahieren (ST = Slow Twitch). Sie arbeiten aerob (unter Zufuhr von Sauerstoff), ermüden nur sehr langsam und aufgrund ihres hohen Myoglobin-Gehaltes (roter Muskelfarbstoff) werden sie auch als rote Fasern bezeichnet. Als Gedächtnisstütze habe ich mir gemerkt, dass die langsamen Fasern deswegen rot sind, weil rote Ampeln das Vorankommen hemmen: langsam = rot. Darüber hinaus »ernähren« sich die langsamen Fasern vorwiegend von Fetten.

Die schnellen Fasern

Die »schnellen« Fasern sind zuständig für schnelle Kontraktionen (FT = Fast Twitch), wie zum Beispiel Sprints oder Krafttraining mit schweren Gewichten. Sie arbeiten anaerob (ohne Zufuhr von Sauerstoff), ermüden schneller und verbrauchen mehr Energie, dies übrigens in Form von Kohlenhydraten. Sie werden auch als weiße Fasern bezeichnet.

Der entscheidende Unterschied

Die »langsamen« Fasern sind also für Ausdauerbelastungen ausgelegt und ernähren sich vorwiegend von Fett, während die »schnellen« Fasern für Schnellkraftleistungen verantwortlich sind, mehr Energie verbrauchen und sich von Kohlenhydraten ernähren.

So weit so gut.
Die schnelle Faser ist in der Lage Kohlenhydrate zu speichern, was hinlänglich bekannt ist. Der Vorteil: Die Energie ist sofort da, wo sie gebraucht wird.
Nun wird es spannend: Wenn sich die langsamen Fasern von Fetten ernähren, sind sie dann nicht auch in der Lage, Fett direkt in der Faser zu speichern?
Ja!
Und dies bedeutet im Umkehrschluss, dass viel Ausdauertraining das Einlagern von Fett in der Muskulatur begünstigt, während beim Krafttraining lediglich die Kohlenhydratspeicher »trainiert« werden.
Du kannst dies sogar sehen.
Achte doch mal bei einer Leichtathletik-Meisterschaft auf folgendes: Vergleiche die Körper von Marathonläufern/innen und 100-Meter-Sprinter/innen. Achte bei deinem Vergleich bitte insbesondere auf die Partie der Beine und des Pos. Diese Bereiche beheimaten nämlich die »Antriebs-Muskelgruppen«, die verantwortlich dafür sind, dass die Laufbewegung überhaupt stattfinden kann.
Fällt dir etwas auf? Welche Körper sehen knackiger und fester aus? Die der Ausdauersportler oder die der Schnellkraftsportler?
Findest du nicht auch, dass die Sprinter und Sprinterinnen hier ganz klar die Nase vorn haben?
Ich schon. Ein weiterer Grund für mich, dir Krafttraining zu empfehlen, wenn du knackiger werden möchtest.

Achtung: ich möchte keineswegs Ausdauertraining schlecht reden. Ausdauertraining ist ebenfalls wichtig und hat absolut seine Vorzüge, doch in Punkto knackige Figur führt langfristig kein Weg an Krafttraining vorbei.

Iss bedacht – trainiere hart + bleib gesund!

Euer Boris

Foto: Photowelt-Lochmann, Norbert Lochmann

Das könnte Dich auch noch interessieren ...

The following two tabs change content below.

Boris Schwarz

Speaker | Gesundheitsmotivator | Autor bei Boris-Schwarz.de
Boris Schwarz ist Speaker und Experte für Gesundheit und mehr Lebensenergie mit dem Schwerpunkt Ernährung und Fitness, freier Dozent und Buchautor.Er versteht es auf unterhaltsame Weise Menschen so zu bewegen, dass sie mehr Eigenverantwortung für ihren Körper und ihre Gesundheit zu übernehmen. Seine Vorträge, Bücher und Seminare sind fachlich fundiert und lösen bei seinem Auditorium nachhaltige Handlungsimpulse aus. Dabei nutzt er seine Expertise aus über 20 Jahren Coaching-Erfahrung um Menschen aufzuzeigen, wie sie durch eine optimierte Ernährungs- und Bewegungsweise nicht nur schlanker und fitter, sondern auch gesünder und leistungsfähiger werden. Unter anderem hat er im Rahmen dieser Tätigkeiten seine erfolgreiche und in der Praxis erprobte »8-Diamanten-Strategie« sowie das »8-Minuten-Anti-Stress-Workout« entwickelt.

Neueste Artikel von Boris Schwarz (alle ansehen)