Vor ein paar Wochen machte mich ein Freund (DANKE Matthias) auf ein tolles Rezept aufmerksam – Bacon-Eis – nämlich dieses hier von den SizzleBrothers >> – na ja, dachte ich mir erst, schon etwas schräg das Ganze – ob das schmeckt? Mir lies die Sache aber irgendwie keine Ruh und schon stand ich in der Küche und probierte erst einmal den kandierten Bacon aus! Man kennt ihn auch unter dem Namen Candy Bacon oder Millionaire’s Bacon. Und was soll ich Euch sagen – das Zeug hat echt Suchtfaktor!! So zum Snacken einfach genial!

Na ja – und gestern gings dann los! Ich probierte das erste Mal Bacon-Eis und das in der LowCarb-Variante – was sonst! Und so gehts:

Rezept Bacon-Eis lowcarb – eine echte Geschmacksexplosion

Als Erstes solltet Ihr den kandierten Bacon vorbereiten. Seht zu, dass Ihr etwas dicker geschnittenen Bacon bekommt – so 2mm dick wäre toll! Zusätzlich braucht Ihr noch braunen Zucker (Originalrezept) oder Ersatz dafür. Und schon kanns losgehen!

Die Zutaten hier sind für eine Eismenge von ca. 600 Gramm gedacht. Ihr könnt aber auch gleich mehr Bacon machen zum Snacken! Lohnt sich!

Zutaten Candy Bacon lowcarb:

  • 100g Bacon (dick geschnitten wenn möglich)
  • Golden Sweet nach Bedarf – gibts hier >>* (Ersatz für braunen Zucker – schmeckt genial!)
  • Backpapier

Zubereitung:

Herd auf 180 Grad vorheizen. Zuerst legt Ihr ein Backblech mit Backpapier aus.  Danach verteilt Ihr den Bacon darauf und bestreut ihn gut mit dem Golden Sweet oder einem anderen Ersatz für Braunen Zucker! Wer moderates LowCarb praktiziert, kann auch braunen Rohzucker verwenden! Die Menge des Zuckers im Eis ist dann wirklich in einer Kugel sehr gering! Ihr gebt dann den Bacon in den Ofen und wendet ihn nach ca. 10 Minuten. Der Zucker ist inzwischen geschmolzen. Und nun heißt es aufpassen! Der Bacon braucht dann je nach Dicke weitere 10 Minuten oder etwas mehr. Wenn er schön braun ist, nehmt Ihr ihn raus und lasst die Streifen auf einem Rost abkühlen. Er härtet nun aus und wird schön kross. Und nun auf ein Teller damit und ab in den Kühlschrank!

 

So – und nun zum Eis! Ihr braucht dazu ein gutes Vanille-Eis als Grundlage und den kandierten Bacon. Und so hab ichs gemacht:

Zutaten Vanille-Eis LowCarb

  • 100 g Eiscremezauber gibts hier >>
  • 300 g flüssige Sahne
  • 200 g Wasser
  • kandierter Bacon in Stücken
  • Früchte zur Deko (Feigen, Johannisbeeren)
  • Pistazien wenn man will (Deko)

Zubereitung:

Sahne und Wasser in einer hohen Rührschüssel mit einem Pürierstab (empfohlen) oder Rührbesen glattrühren. Danach den Eiscremezauber zugeben und alles erneut mindestens 2 min gründlich verrühren. Die frisch hergestellte Eismasse auf Kühlschranktemperatur abkühlen und in die Eismaschine füllen (Diese Maschine habe ich >>). Es geht natürlich auch ohne Eismaschine, dazu die frisch hergestellte Eismasse in ein verschlossenes Gefäß füllen, ins Gefrierfach stellen und alle 30 min gründlich umrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Eiscreme wird auf diese Weise leider nicht so cremig wie mit der Eismaschine.

Persönliche Anmerkung: Das Eis mit dem Eiscremezauber wird einfach genial – suuuuper cremig und schmeckt genial! Ausprobieren! Wer möchte, kann natürlich auch ein anderes LowCarb-eis als Grundlage nehmen!

In der Zwischenzeit zerkleinert Ihr den kandierten Bacon. Ich habe ihn einfach mit einem Wiegemesser für Kräuter klein geschnitten – paar ganze Stücke bitte für Deko aufheben. Sieht dann so aus:

Zerkleinerter kandierter Bacon

Ist das Eis fast fertig – einfach den Bacon in die Eismasse geben! Und nun warten, bis das Ganze gefroren ist! Und jetzt PROBIEREN!! Einfach göttlich! Glaubt es mir! Probierts aus!

Zum Anrichten empfehle ich, Feigen und säuerliche Früchte dazu UND natürlich ein Stück kandierten Bacon  zum Knabbern! Es passen auch gut geröstete Pistazien!

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen wünscht Euch

Eure Christine

Das könnte Dich auch noch interessieren ...

The following two tabs change content below.

Christine Pfeil

SocialMedia Manager und Inhaber bei SocialMedia Bayern
Vor einigen Jahren stellte ich meine Ernährung auf lowcarb um und bin begeisterter Anhänger dieser Ernährungsform! Mir macht es Spaß, zu kochen und neue Dinge auszuprobieren. Beruflich befasse ich mich mit SocialMedia, Marketing und Webdesign und bin in unserer Agentur als Social Media Manager und Projektleiter tätig!