Rezept Erdbeer Mandel Crumble Low Carb

Die Erdbeer-Saison kann kommen! Frische Erdbeeren mit feinen Mandel-Crumbles und selbstgemachter Vanillesauce. Alles glutenfrei und low carb!

Für den Erdbeer Mandel Crumble

Für die Vanillesauce

Zubereitung:

Zuerst die Vanillesauce zubereiten. Dazu die Sahne und die Süße in einen Topf geben, die Vanilleschote auskratzen und das Vanillemark zur Sahne geben. Auch die ausgekratzte Schote hineinlegen und die Sahne einmal aufkochen. Den Herd ausstellen und die Sahne 10 Minuten ziehen lassen. Nun die ausgekratzte Schote herausnehmen. Die Eigelbe verquirlen und durch ein Sieb in die Sahne streichen. Die Vanillesauce noch einmal erhitzen, bis kurz vorm Kochen. Dabei kontinuierlich mit dem Schneebesen rühren. In eine Schüssel füllen und kalt stellen.

Den Backofen auf 160 °C vorheizen.

Die Erdbeeren waschen und putzen. Ein paar Erdbeeren mit Grün zum Garnieren lassen. Die restlichen Erdbeeren in Stücke schneide und in einer großen oder mehreren kleinen Auflaufformen verteilen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, die Süße darin auflösen. Das Kokosmehl und die gemahlenen Mandeln einrühren. Anschließend die gehobelten Mandeln hineinkneten und die Masse 5 Minuten abkühlen lassen. Die Mandelmasse über die Beeren krümeln und in den Backofen schieben.

Ca. 20-25 Minuten backen, bis die Crumbles goldgelb sind. Wenn die Spitzen zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

Den Erdbeer-Mandel-Crumble auf Tellern anrichten. Mit Vanillesauce und frischen Erdbeeren garnieren.

Erdbeer-Mandel-Crumble-Low-Carb-Rezept-innen

Viel Spaß beim Nachmachen und genießen!

Eure Marina von Foodpunk

testbanner

UNSERE KURSE ZUM THEMA LOWCARB UND VIELES MEHR ...

Wir bieten rund um das Thema LowCarb und „gesunde Ernährung“ Kurse mit vielfältigen Themen an: LowCarb Basics, Abnehmen mit LowCarb, 5-Elemente-Ernährung der TCM, LowCarb Zuckersüß, 30-Tage RESET, Ernährung bei Autoimmunerkrankungen uvm.

Das könnte Dich auch noch interessieren ...

The following two tabs change content below.
Wissenschaft ist schon immer eine meiner größten Leidenschaften. Schon als Kind und Jugendliche wollte ich nicht nur wissen WAS passiert, sondern WIE es passiert. Damals waren Bedienungsanleitungen, Schaltpläne und der Mathe-, Physik- und Chemieunterricht meine größten Hobbies. Mit der Zeit hat sich mein Interesse immer mehr auf Medizin, Biologie und auf das konzentriert, was uns am meisten betrifft: Den menschlichen Körper und seinen Stoffwechsel. Ich habe an der TU München Ernährungswissenschaft studiert und mache aktuell den Master of Nutrition and Biomedicine an der TUM. Im Januar 2015 habe ich die Plattform Foodpunk ins Leben gerufen und später meine eigene Firma, die Foodpunk GmbH, gegründet. Ich erstelle Ernährungspläne, berate und unterstütze Menschen bezüglich ketogener Ernährung, Low Carb Ernährung, Paleo-Ernährung und allen besonderen individuellen Zwischenformen. Denn nicht immer passt die Ernährungsweise, die für einen Menschen die beste ist, in solch eine Schublade. Dafür muss man den Menschen, seine Ziele, seine Geschichte, seine Situation und Bedürfnisse kennen lernen. Über meinen Blog versuche ich komplexe Stoffwechselzusammenhänge einfach und mit einem Augenzwinkern zu erklären. Auch im Fokus stehen richtig gesunde, richtig leckere Rezepte. Denn wenn’s unfassbar gut schmeckt, fällt eine Ernährungsumstellung doch viel leichter.