Rezept Erdbeer-Tiramisu Törtchen lowcarb

Rezept Erdbeer-Tiramisu Törtchen lowcarb

Zutaten für den Teig:

6 Eier
3 gestr. TL Backpulver
125 gr.  Erythrit mit Stevia
150 gr. gemahlene weiße Mandeln oder Mandelmehl – es geht auch eine Mischung aus normal gemahlenen Mandeln und weißen Mandeln
1 Prise Salz

Zutaten für die Creme:

2 Tassen kalter Espresso
etwas Mandelaroma nach Belieben
500 gr. Mascarpone
1 Becher Sahne geschlagen
250 gr. Sahnequark
Süße nach Belieben – wir empfehlen Erythrit mit Stevia

Frische Erdbeeren
Dessertringe – Durchmesser ca. 8 cm

Zubereitung:

Die Eier trennen, danach das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit der Süße cremig rühren. Eischnee mit den Mandeln und dem Backpulver vorsichtig unterziehen. Die Masse dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech dünn ausstreichen und bei 200 Grad 10 bis 15 Minuten backen!

Damit sich der Biskuit gut löst, solltet Ihr ihn nach dem Backen sofort umdrehen und mit einem feuchten Tuch bedecken. Danach lässt dich das Backpapier leicht entfernen. Auskühlen lassen. )Ich persönlich verwende kein Backpapier sondern Dauerbackfolien – der Boden löst sich einfach viel besser. Gibts hier >>)

Nun stecht Ihr aus dem fertigen Boden kleine Ringe aus. Ich verwende dazu einen Dessertring – funktioniert wunderbar:

tiramisu0tiramisu1tiramisu2

Für die Creme, den Mascarpone, den Quark und die Süße zu einer Creme vermengen. Sahne am Schluss unterheben. Und nun gehts los! Man kann entweder Törtchen machen oder das Tiramisu in Gläser schichten – wie es Euch lieber ist.

tiramisu3

Bei den Törtchen geht Ihr so vor:

Ihr nehmt die gewünschte Anzahl Desserringe zur Hand und gebt je einen Biskuitkreis als Boden hinein. Den Boden mit Mischung aus Espresso und Aroma beträufeln. Nun etwas Creme darauf geben und danach klein geschnittene Erdbeeren – darauf wieder etwas Creme. Jetzt folgt der 2.Boden – wieder tränken! Oben auf etwas Creme oder geschlagene Sahne geben – bitte bei Bedarf extra herstellen (oben NICHT in den Zutaten enthalten). Die Törtchen sollten nun im Kühlschrank durchkühlen. Danach die Ringe vorsichtig nach oben rausziehen – am Besten vorher mit einem Messer vom Rand etwas lösen! Ist etwas heikel – aber Ihr schafft das schon! Nun nach Belieben garnieren – mit Früchten, frischer Minze usw.

Wollt Ihr das Tiramisu im Glas machen, einfach genauso vorgehen und an die Seite der Gläser geschnittene Erdbeeren geben – siehe Bild! Sieht einfach hübscher aus!

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen wünscht Euch

Christine

Das könnte Dich auch noch interessieren ...

The following two tabs change content below.

Christine Pfeil

SocialMedia Manager und Inhaber bei SocialMedia Bayern
Vor einigen Jahren stellte ich meine Ernährung auf lowcarb um und bin begeisterter Anhänger dieser Ernährungsform! Mir macht es Spaß, zu kochen und neue Dinge auszuprobieren. Beruflich befasse ich mich mit SocialMedia, Marketing und Webdesign und bin in unserer Agentur als Social Media Manager und Projektleiter tätig!