Rezept Foodpunk Sushi lowcarb

Zutaten:

  • 2 Blumenkohl-Köpfe
  • 150g Räucherlachs
  • 150g gegarte Garnelen
  • 1 Avocado
  • 1 Salatgurke
  • 1 rote Paprika (oder für weniger Kohlenhydrate noch mehr Salatgurke statt Paprika)
  • 8 Nori-Blätter
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Kokosessig (alternativ Apfelessig oder den klassischen Reisessig)
  • Coconut Aminos (diesen Ersatz für Sojasauce gibt es im Internet)
  • Meersalz

Zubereitung:

Den Blumenkohl waschen und in Röschen zerteilen. Mit einem Küchenmixer eine Hand voll Blumenkohl zu Reis-großen Körnchen zerkleinern. Dies ist der lowcarb Blumenkohlreis. Den Blumenkohlreis beiseite stellen und die nächste Portion Blumenkohl im Mixer zerkleinern. Solange fortfahren bis der komplette Blumenkohl zu Blumenkohlreis verarbeitet ist. Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Den lowcarb Blumenkohlreis darin etwa 10 Minuten bei ständigem Rühren dünsten. Mit Meersalz und Essig abschmecken.

Salatgurke, Paprika und Avocado in sehr feine Streifen schneiden. Auch den Lachs zu feinen Streifen zerpflücken und alle Zutaten parat stellen. Am besten kann man Sushi mit einer speziellen Bambusmatte rollen, zur Not geht es aber auch ohne.

Ein Nori-Blatt leicht mit Wasser befeuchten und die unteren 2/3 mit einer dünnen Schicht Blumenkohlreis belegen. Nun mit den vorbereiteten Zutaten eine Linie auf den flachgedrückten Blumenkohlreis bilden und das Nori-Blatt von unten nach oben fest einrollen, sodass die Füllung in der Mitte liegt. Solange wiederholen, bis alle Zutaten verarbeitet sind. Bei jeder Sushi-Rolle die Kante vorne und hinten abschneiden und jede Rolle in 6 Stücke teilen.

Mit Wasabi (ohne Zusatzstoffe) und Coconut Aminos anrichten.

Guten Appetit wünscht Euch

Marina von Foodpunk – Foodpunk auf Facebook

UNSERE KURSE ZUM THEMA LOWCARB UND VIELES MEHR ...

Wir bieten rund um das Thema LowCarb und „gesunde Ernährung“ Kurse mit vielfältigen Themen an: LowCarb Basics, Abnehmen mit LowCarb, 5-Elemente-Ernährung der TCM, LowCarb Zuckersüß, 30-Tage RESET, Ernährung bei Autoimmunerkrankungen uvm.

Das könnte Dich auch noch interessieren ...

The following two tabs change content below.
Wissenschaft ist schon immer eine meiner größten Leidenschaften. Schon als Kind und Jugendliche wollte ich nicht nur wissen WAS passiert, sondern WIE es passiert. Damals waren Bedienungsanleitungen, Schaltpläne und der Mathe-, Physik- und Chemieunterricht meine größten Hobbies. Mit der Zeit hat sich mein Interesse immer mehr auf Medizin, Biologie und auf das konzentriert, was uns am meisten betrifft: Den menschlichen Körper und seinen Stoffwechsel. Ich habe an der TU München Ernährungswissenschaft studiert und mache aktuell den Master of Nutrition and Biomedicine an der TUM. Im Januar 2015 habe ich die Plattform Foodpunk ins Leben gerufen und später meine eigene Firma, die Foodpunk GmbH, gegründet. Ich erstelle Ernährungspläne, berate und unterstütze Menschen bezüglich ketogener Ernährung, Low Carb Ernährung, Paleo-Ernährung und allen besonderen individuellen Zwischenformen. Denn nicht immer passt die Ernährungsweise, die für einen Menschen die beste ist, in solch eine Schublade. Dafür muss man den Menschen, seine Ziele, seine Geschichte, seine Situation und Bedürfnisse kennen lernen. Über meinen Blog versuche ich komplexe Stoffwechselzusammenhänge einfach und mit einem Augenzwinkern zu erklären. Auch im Fokus stehen richtig gesunde, richtig leckere Rezepte. Denn wenn’s unfassbar gut schmeckt, fällt eine Ernährungsumstellung doch viel leichter.