Vielleicht kennt Ihr auch ein Gericht aus der Kindheit, das bei Mama schon soooo gut schmeckte und das es nun in der LowCarb-Ernährung leider in dieser Qualität nicht mehr gibt? Bei mir ist es so, ich verzichte dann einfach darauf oder ich gönne mir die Highcarb-Version einfach ein paar Mal im Jahr. Um so mehr bin ich begeistert, dass mir eine lowcarb UND glutenfreie Version meines geliebten Millirahmstrudls (gibts in Bayern und Österreich in verschiedenen Versionen) gelungen ist, der dem Original echt um NICHTS nachsteht! Ein großer Dank an Dr. Almond, der die Grundlagen dafür legte. Es gibt KEINE eigen entwickelte Version eines Teiges, der so gut für Strudl geeignet ist, wie die Version von Euch! Der Großteil der Teige lässt sich nicht dünn ausrollen, zerreißt oder schmeckt einfach nicht. ABER nun hat das ein Ende!

Rezept Millirahmstrudl lowcarb und glutenfrei

Das Rezept basiert auf dem Strudlteig, den Ihr hier findet >> 

Und los gehts! Ihr benötigt für eine Auflaufform ( für ca. 8 Personen – je nach Größe der Stücke die folgenden Zutaten! Meine Form hatte 26 cm x 18cm.

Zutaten für den Strudlteig:

Zutaten für die Füllung:

Zutaten für den Guß:

Strudlteig herstellen:

  1. Die Toastbrot-Backmischung mit Low Carb Süße verrühren.
  2. Die Butter schmelzen und zusammen mit Wasser und Vanille Aroma mit der Backmischung zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Die Hände mit Bambusfaser bemehlen und den Teig in 2 Portionen teilen und auf 2 Stück Backpapier zu Fladen formen. Von beiden Seiten gut mit Bambusfaser bestreuen und gleichmäßig auf ca 1 mm Dicke ausrollen. Dabei immer wieder wenden und erneut mit wenig Bambusfaser bestreuen. TIPP: Ab einer gewissen Größe lässt der Teig sich nicht mehr gut wenden. Dann hilft es, eine zweite Lage Backpapier auf den Teig zu legen und damit zu wenden. Kurz bevor der Teig die gewünschte Größe erreicht hat, die Bambusfaser nur noch sparsam verwenden – Teig wird sonst zu trocken.
  4. Den Teig gut mit Butter bestreichen (so lösen sich die Teigschichten später besser voneinander) und ca. 10 min ziehen lassen.
  5. Backofen auf 180 Grad vorheizen

Die komplette Anleitung mit Bildern findet Ihr hier >>

Füllen:

  1. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln und in ganz dünne Scheiben schneiden.
  2. Die Äpfel auf den beiden Strudelplatten verteilen, mit den Nüssen und Golden Sweet bestreuen. Die Ränder einschlagen und danach mit Hilfe des Backpapiers aufrollen.
  3. Auflaufform gut ausbuttern und die beiden Strudel nebeneinander einfüllen.
  4. Mit zerlassener Butter gut bestreichen.
  5. Den Strudel nun 15 Minuten vorbacken – ich habe Umluft verwendet!

Anmerkung: Ihr könnt den Strudl nach Belieben füllen. Mit Kirschen, Aprikosen, mit einer Quarkfülle uvm. – da könnt Ihr Euch nach Belieben austoben – Backzeit etc. bleiben gleich!

Eiermilch

  1. In der Zwischenzeit die Milch (oder Sahne) mit der Creme fraiche, den Eiern, der Süße und der Vanille mit einem Mixer (am Besten Stabmixer) verrühren. Sollte die Eiermilch Klümpchen haben, einfach durch ein Sieb geben.
  2. Nach 15 Minuten Backzeit die Eiermilch (Sahne) in die Auflaufform schütten – einfach über den Strudel gießen – und weitere 45 Minuten bei 180 Grad backen.

So – und nun den Strudl 30 Minuten abkühlen, mit Pudererythrit bestäuben und genießen. Es passt auch super eine lowcarb Vanille-Soße dazu. Rezept findet Ihr hier >>

Gestern Nachmittag hat der Strudl auch noch den absuluten Härtetest bestanden. Meine Mama kam zu Besuch und ich setzte ihr den Strudl vor – sagte auch nix, dass er lowcarb wäre. Sie hat NICHTS gemerkt!! Genial oder?

Heute habe ich auch noch einen Geschmackstest der aufgewärmten Version gemacht. Stück in Mikrowelle erwärmt – KEIN Unterschied zu gestern! Einfach super!

Also – probierts aus! Ihr werdet begeistert sein. 

Kleine Anmerkung zur Bambusfaser: für mich das genialste Produkt seit langen! Damit lässt sich jeder noch so klebrige Teig super verarbeiten und ausrollen – und das Mehl hat 0 KH!!

Nun viel Spaß und Freude beim Nachbacken und Genießen!

Eure Christine

UNSERE KURSE ZUM THEMA LOWCARB UND VIELES MEHR ...

Wir bieten rund um das Thema LowCarb und „gesunde Ernährung“ Kurse mit vielfältigen Themen an: LowCarb Basics, Abnehmen mit LowCarb, 5-Elemente-Ernährung der TCM, LowCarb Zuckersüß, 30-Tage RESET, Ernährung bei Autoimmunerkrankungen uvm.

Das könnte Dich auch noch interessieren ...

The following two tabs change content below.

Christine Pfeil

SocialMedia Manager und Inhaber bei SocialMedia Bayern
Vor einigen Jahren stellte ich meine Ernährung auf lowcarb um und bin begeisterter Anhänger dieser Ernährungsform! Mir macht es Spaß, zu kochen und neue Dinge auszuprobieren. Beruflich befasse ich mich mit SocialMedia, Marketing und Webdesign und bin in unserer Agentur als Social Media Manager und Projektleiter tätig!