Zucchini-Mini-Burger-lowcarb-ketogen

Rezept Mini-Burger Low Carb

Lust auf leckere kleine Miniburger, die auch noch so vor Gesundheit strotzen? Schaut mal, was ich da für Euch habe: 

Für 1-2 Portionen

Zutaten:

  • 1 Zucchini (eine dickere Zucchini für größere Burger)
  • 1 EL Olivenöl
  • 120 g Rinderhackfleisch (ergibt 4 Mini-Burger mit je einem 30 g Patty)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL voll frischer Koriander
  • ½ kleine Schalotte
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Kokosöl*
  • 1 Avocado
  • 2 EL MCT-Öl* (oder alternativ hochwertiges Olivenöl)
  • 1 TL Limettensaft
  • 2 Cocktailtomaten
  • Zahnstocher

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Aus der dicksten Stelle der Zucchini 8 etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die restliche Zucchini in Spalten schneiden. Die Zucchini auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit grobem Meersalz bestreuen. Etwa 15 Minuten anbräunen.
Die Knoblauchzehe schälen und pressen, den Koriander und die Schalotte sehr fein hacken. Das Hackfleisch damit mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und in 4 gleiche Teile teilen. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Die Hackfleisch-Portionen zu Kugeln formen, leicht flach drücken und im heißen Kokosöl rundherum anbraten und durchgaren.
Das Fruchtfleisch der Avocado zerquetschen, mit MCT-Öl vermischen und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. So entsteht eine schmackhafte Guacamole.
Nun die Burger anrichten.
Dazu zu unterst eine Zucchini-Scheibe legen, darauf ein Hackfleisch-Patty, darauf ein Löffelchen Guacamole und oben wieder eine Zucchini-Scheibe platzieren. Die Cocktailtomaten halbieren. Je eine Tomaten-Hälfte mit einem Zahnstocher aufspießen und den Zahnstocher durch den Mini-Burger stecken, sodass die Tomate mit der flachen Seite auf der Zucchini liegt.
Die restlichen Zucchni-Spalten mit Guacamole dazu reichen.

Viel Spaß beim Nachmachen und genießen!

Eure Marina von Foodpunk

testbanner

UNSERE KURSE ZUM THEMA LOWCARB UND VIELES MEHR ...

Wir bieten rund um das Thema LowCarb und „gesunde Ernährung“ Kurse mit vielfältigen Themen an: LowCarb Basics, Abnehmen mit LowCarb, 5-Elemente-Ernährung der TCM, LowCarb Zuckersüß, 30-Tage RESET, Ernährung bei Autoimmunerkrankungen uvm.

Das könnte Dich auch noch interessieren ...

The following two tabs change content below.
Wissenschaft ist schon immer eine meiner größten Leidenschaften. Schon als Kind und Jugendliche wollte ich nicht nur wissen WAS passiert, sondern WIE es passiert. Damals waren Bedienungsanleitungen, Schaltpläne und der Mathe-, Physik- und Chemieunterricht meine größten Hobbies. Mit der Zeit hat sich mein Interesse immer mehr auf Medizin, Biologie und auf das konzentriert, was uns am meisten betrifft: Den menschlichen Körper und seinen Stoffwechsel. Ich habe an der TU München Ernährungswissenschaft studiert und mache aktuell den Master of Nutrition and Biomedicine an der TUM. Im Januar 2015 habe ich die Plattform Foodpunk ins Leben gerufen und später meine eigene Firma, die Foodpunk GmbH, gegründet. Ich erstelle Ernährungspläne, berate und unterstütze Menschen bezüglich ketogener Ernährung, Low Carb Ernährung, Paleo-Ernährung und allen besonderen individuellen Zwischenformen. Denn nicht immer passt die Ernährungsweise, die für einen Menschen die beste ist, in solch eine Schublade. Dafür muss man den Menschen, seine Ziele, seine Geschichte, seine Situation und Bedürfnisse kennen lernen. Über meinen Blog versuche ich komplexe Stoffwechselzusammenhänge einfach und mit einem Augenzwinkern zu erklären. Auch im Fokus stehen richtig gesunde, richtig leckere Rezepte. Denn wenn’s unfassbar gut schmeckt, fällt eine Ernährungsumstellung doch viel leichter.