Strategien zur Umsetzung der LowCarb-Ernährung

Strategien zur Umsetzung der LowCarb-Ernährung

Das Umstellen auf eine kohlenhydrat-reduzierte Ernährungsweise geht ganz einfach. Wir haben hier für Sie einige Tipps und Strategien zusammengestellt!

Strategien zur Umsetzung der LowCarb-Ernährung

Weglassen von Kohlenhydrat-“Bomben“

  • Zucker und Süßigkeiten
  • Brot
  • Nudeln, Kartoffeln, Reis …
  • sonstige stärkehaltige Kohlenhydrate

Ersatz durch LowCarb-Alternativen

  • Brot auf Eiweiß-Basis (ohne Gluten, ohne Soja …)
  • Kuchen und Desserts auf Eiweiß-Basis
  • Zuckerersatz: Stevia oder Erythritol
  • Kreative Küche mit Eiweiß-Fett-Gemüse und Obst

Für eine ausgewogene Ernährung – ohne Hungergefühl und einem optimalen Säure/Basenverhältnis gelten folgende Empfehlungen:

  • Jede Speise soll eine Eiweiß-Portion beinhalten (die Menge richtet sich nach Hunger und Appetit)
  • Das Verhältnis Gemüse/Obst zu tierischen Produkten soll 2:1 betragen (also z.B. 1 Handvoll Fleisch, Eier, Milchprodukte mit 2 Handvoll Gemüse und/oder Obst kombinieren)
  • Das Verhältnis Gemüse zu Obst soll ebenfalls 2:1 betragen – also doppelt soviel Gemüse wie Obst über den Tag verteilt essen
  • Nicht an hochwertigen Fetten sparen
  • Satt essen! Man sollte nach einer Speise 4-5h keinen Hunger haben
  • Genügend trinken

Küchentipps

  • Mehl: 50% der üblichen Menge kann man mit feingemahlenen Nüssen ersetzen
  • evt. der Masse zur Bindung 1 Ei zusätzlich zugeben
  • vorsichtig Kokosmehl dazu ergänzen: Kokosmehl bindet stark krümelig, daher niemals 1:1 mit Mehl austauschen!
  • ebenfalls zur Bindung hilfreich: gemahlener Goldleinsamen, ev. gemahlene Kleie (bindet Feuchtigkeit), Kichererbsenmehl (ungeröstet schmeckts weniger „erbsig“ (Kuzu, Pfeilwurzelmehl, Johannesbrotmehl….)
  • Zucker: Gesamtzuckermenge eines Rezeptes um mindestens 1/3 reduzieren
  • von dieser Menge höchstens 1/3 Vollrohrzucker verwenden (für den „runden“ Geschmack), Restmenge durch Süßmittel ersetzen
  • Stevia eignet sich erfahrungsgemäss nur für flüssige, cremige Massen in wirklich kleinen Mengen!
  • Erythritol eignet sich hervorragend für Backwaren (ist ca. 1/3 weniger süß wie Zucker)
  • Honig und Ahornsirup nur zur Deko verwenden
  • Schokolade: mindestens 70% Kakao-Anteil (je höher je weniger Kohlenhydrate)
  • Back-Kakao verwenden
  • dunkle Kuvertüre verwenden
  • Kartoffel: auskühlen lassen, nochmals erhitzen – das reduziert die KH-Menge um ca. 1/3 (die Stärke verkleistert und wird weniger gut aufgenommen)
  • Bei Kartoffelgerichten einen Teil der Kartoffeln mit Pastinaken, Steckrüben, Petersilwurzeln ersetzen
  • Pastinaken und/oder Petersilwurzel für Chips, Püree, Pommes und als Kartoffelersatz in Suppen und Eintöpfe geben
  • Gemüsepommes und Chips herstellen
  • Topinambur: stärke-ärmer als Kartoffel, sättigt besser
  • Nudeln/Pasta: schwer zu ersetzen leider
  • aus Gemüse Spaghetti herstellen z.B. Zucchinispaghetti
  • Tagliatelle aus Karotten, Pastinaken oder Petersilwurzel herstellen
  • Lasagneblätter aus Kohlrabi, Melanzani (roh in Scheiben schneiden)

Der kleine Hunger zwischendurch

  • Studentenfutter mit hohem Nussanteil
  • Nüsse aller Art
  • Gemüse aller Art
  • Cocktailtomaten mit hart gekochtem Ei
  • Schinken mit Gemüse
  • Obst mit Nüssen
  • eingelegtes Gemüse
  • Oliven, Kapern
  • kaltes Fleischlaibchen mit Dijon-Senf (Frikadellen)
  • kaltes Brathähnchen („Chicken-Wings“, Keule…)
  • Käse
  • harte Eier (immer schon auf Reserve im Kühlschrank)
  • Hüttenkäse, Vollmilch-Joghurt, 20% oder 40% Topfen und Cremes daraus

„Bürotaugliche“ Mittagsvarianten

  • Evt. Essensthermo besorgen und heiße Suppen und Eintöpfe mitnehmen
  • sättigende Salate mitnehmen: selbstgemachter Wurst-, Käsesalat mit Gemüse
  • Mayonnaisesalate (selbstgemacht!): Waldorfsalat + hartes Ei, italienischer Salat, Heringssalat, Shrimpssalat
  • sättigende Avocadosalate
  • Thunfischsalat
  • Hühnersalat
  • Avocadocreme süß oder pikant
  • Topfencreme süß oder pikant
  • kalte Braten, Brathähnchen, Roastbeef….
  • italienische Anti-Pasti

LOWCARB BASICS – INTENSIVKURS

Ein Kurs für:
Interessenten für gesunde Ernährung, Stoffwechselerkrankte, Autoimmunerkrankte, ein paar-Kilo-zuviel-Leidende, Sportler die eine Leistungssteigerung wünschen, Leute, die vitaler und leistungsfähiger (körperlich und geistig) werden wollen, Krebspatienten und Angehörige, Skeptiker, Therapeuten und Ernährungstrainer aller Art

Neues aus dem Blog

Rezept Millirahmstrudl lowcarb und glutenfrei

Rezept Millirahmstrudl lowcarb und glutenfrei

Vielleicht kennt Ihr auch ein Gericht aus der Kindheit, das bei Mama schon soooo gut schmeckte und das es nun in der LowCarb-Ernährung leider [read more]

Rezept Tex-Mex Hackfleisch Pizza-Auflauf mit Käserand low carb glutenfrei

Rezept Tex-Mex Hackfleisch Pizza-Auflauf mit Käserand low carb glutenfrei

Für diese extravagante Verschmelzung aus Käserand-Pizza, Auflauf, Hackfleisch-Burrito und Chilli con Carne solltet ihr euch direkt mal ein paar Freunde einladen, denn dieses Wagenrad [read more]

Themenabend LowCarb mit Daniela Pfeifer in Bayern

Themenabend LowCarb mit Daniela Pfeifer in Bayern

„Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Teresa von Ávila WANN: Freitag, den 06.10.2017 ab 19 Uhr – [read more]

Tipps und Infos zum Thema kohlenhydrat-reduzierter Ernährung

Jetzt kostenlos anmelden!

PopUp schließen!

Erhalte regelmäßig Tipps und Infos direkt in Dein Postfach!

  • LowCarb Rezepte
  • Infos zu LowCarb und ketogener Ernährung
  • Erfahrungsberichte
  • Fitnesstipps
  • Urlaub mit LowCarb
  • Wissenswertes
  • Aktionen und Produktempfehlungen