Kohlenhydrate – Was sind das?

KOHLENHYDRATE – WAS SIND DAS?

Kohlenhydrate kennt man als DIE Energielieferanten für den Körper! Ohne Kohlenhydrate – gewinnt man den Eindruck – würde der Körper keinerlei Energie haben, man würde also ständig müde und erschöpft durch den Tag wandeln!

Kohlenhydrate – Was sind das?

Da Kohlenhydrate weder zum Aufbau von Zellen, Muskeln, Hormonen etc. benötigt werden (wie Proteine oder Fette), noch eine andere lebensnotwendige Funktion im Körper erfüllen, gelten sie NICHT als essentiell! D.h. sie müssen NICHT mit der Ernährung dem Körper zugeführt werden!

Für die einwandfreie Funktion des Gehirnes und verschiedener Nervenzellen ist eine bestimmte (konstante) Blutzuckermenge notwendig. Diese relativ geringe Menge wird vom Körper (besonders der Leber) im Falle eines zu geringen Angebotes durch die Nahrung selbst hergestellt! Die Leber benötigt dafür lediglich Fettsäuren und ein paar Aminosäuren.

Kohlenhydrate sind – wie Proteine und Fette – aus verschiedenen Bausteinen zusammengesetzte Konstrukte. Ein einfaches Bausteinchen ist die Glukose. In dieser Form kommen Kohlenhydrate auch im Blut vor: als Blutglukose. Weitere „einfache Bausteinchen“ sind die Fruktose (im Obst vorhanden z.B.) und die Galaktose (= Schleimzucker der Milchprodukte).

Je nach Menge und Struktur der einzelnen Bausteine teilt man die Kohlenhydrate in einfache (= schnell verfügbare, leicht verdauliche), komplexe (= langsam verfügbare, schwerer verdauliche) und nicht verwertbare (= Ballaststoffe, unverdauliche) Kohlenhydrate ein.

  • Einfache Kohlenhydrate: Zucker, Honig, Fruchtzucker, raffinierte Getreide und -produkte, Stärke, Kartoffel, Mais….
  • Komplexe Kohlenhydrate: Vollkorngetreide, Nüsse, Hülsenfrüchte
  • Unverwertbare Kohlenhydrate (Ballaststoffe): Kleie (Randschichten von Getreide, Reis etc.), ALLE pflanzlichen Zellmembrane. Unverwertbare Kohlenhydrate können im menschlichen Darm nicht aufgeschlossen werden – sie werden daher unverdaut wieder ausgeschieden (regen dabei die Darmtätigkeit an, binden zum Teil Giftstoffe….)

Im Darm werden Kohlenhydrate von Enzymen mehr oder weniger schnell in ihre einzelnen Bausteinchen zerlegt und so dem Blutkreislauf zugeführt. D.h. im Blut kommt IMMER der kleinste Baustein von Kohlenhydraten an (z.B. Glukose) – egal ob dieser Baustein von „biologischem Vollkornbrot“ oder von Gummibärchen stammt! Die Geschwindigkeit des Blutzuckeranstiegs (Blutglukoseanstiegs) und seine Höhe hängen nun von der ursprünglichen Art der Kohlenhydrate ab: eine Handvoll Gummibärchen ist schnell im Blut nachweisbar und verursacht einen gewaltigen Blutzuckeranstieg!

Ein Vollkornbrötchen pur gegessen verursacht immer noch einen raschen, relativ hohen Blutzuckeranstieg, die Blutzuckerkurve nach einem Vollkornbrötchen mit Butter und Käse verläuft hingegen etwas flacher.

Je rascher und steiler der Blutzuckeranstieg verläuft, umso mehr Insulin wird von der Bauchspeicheldrüse freigesetzt, damit der Normwert möglichst rasch wieder erreicht wird. Leider kommt es dadurch aber zu einem sehr starken Abfall des Blutzuckers: es droht eine Unterzuckerung mit Hungergefühl um dagegen zu steuern: ein Teufelskreis!

Neues aus dem Blog

Rezept Butter-Karamell-Kuchen lowcarb glutenfrei

Rezept Butter-Karamell-Kuchen lowcarb glutenfrei

Geht schnell und schmeckt herrlich! Kann man wunderbar mit der Hand auch essen. Super Verpflegung fürs Wandern oder Radfahren etc. [read more]

Rezept Joghurt Sauerrahm Kringel mit Himbeerfüllung lowcarb glutenfrei

Rezept Joghurt Sauerrahm Kringel mit Himbeerfüllung lowcarb glutenfrei

Erfrischend-leichte Kringel aus Joghurt, Sauerrahm und Kuchenzauber mit einer himmlichen Füllung aus Joghurt, Skyr und Himbeeren - getaucht in weiße lowcarb Schokolade [read more]

Rezept Birnen-Spekulatiuskuchen mit Schokoguss lowcarb

Rezept Birnen-Spekulatiuskuchen mit Schokoguss lowcarb

(Basisrezept ist das Apfelkuchenrezept von Julia Soldmann aus der Gruppe Dr. Almond Testbäcker & VIP-Kunden) Zutaten: 100g Kuchenzauber – gibts hier >> 100g Mandelstaub [read more]